Erholsamer Urlaub auf Paros (Kykladen).

Willkommen in Paros & Roussos Beach Hotel in Naoussa, ein kleines Fischerdorf im nord-östlichen Teil der Insel. 

Der Hafen von Naoussa liegt in einer weiten Bucht und gilt als einer der schönsten Häfen der Ägäis. Im Altertum war es der wichtigste Hafen der Insel, von hier wurde der berühmte parische Marmor verschifft. Im Mittelalter wurde der Hafen von den Venezianern befestigt, von ihnen stammen noch die frei zugänglichen Reste eines Rundturms. Aus jener Zeit sind auch noch einige Torbögen des einst ummauerten Fischerdorfs erhalten.

Der alte Ortskern von Naoussa ist fast völlig intakt geblieben und präsentiert sich als Labyrinth von engen Gassen. Die im typisch kykladischen Stil erbauten Häuser sind oft zweigeschossig, die Treppe zum Obergeschoss ist auf der Gasse, unter der Treppe war oft Platz für eine Toilette. Heute wird dieser kleine Raum gerne als Lager und Schaufenster eines Shops genutzt, auf den Treppenstufen findet man Blumenschmuck.

Der Fischerhafen ist weitgehend intakt, in den Häusern sind jedoch oft Tavernen untergebracht. Aber es gibt immer noch eine Mole, auf der die Fischer sitzen und ihre Netze reparieren. Von hier fahren auch Boote zu den Stränden der Umgebung.


Nicht sehr weit von Naousa kann man entweder mit den örtlichen Verkehrsmitteln oder mit einem Mietwagen sehr schöne Strände erreichen. Der "Monastiri"-Strand befindet sich ca. 4 Km nördlich von Naoussa hinter dem Ort Kolimphitres entfernt. Er gehört zu den schönsten Stränden auf Paros und ist in der Hauptsaison gut besucht. Aber auch in "Kolimpithres" kann man einen schönen Platz an einem der flachen Felsen mit Sandbuchten finden. Dort befinden sich mehrere Cafes und Tavernen, an denen zwischendurch einen griechischen "Meze" oder sein Mittagessen geniessen kann. Auch um das Dorf Santa Maria im Osten findet man wunderschöne Strände. Während der Hauptsaison kann man die Strände mit kleinen Fähren oder mit  Wassertaxis schnell erreichen. Einer der schönsten Strände auf Paros, ist "Chrissi Akti" (Golden Beach) kurz vor Drios im Südosten der Insel (ca. in nur 20 Minuten mit einem Auto erreichbar).


Parikia ist Hauptstadt und wichtigster Hafen von Paros. Sie liegt in einer weiten Bucht im Nordwesten der Insel. Ein Wahrzeichen der Stadt ist eine schlichte Windmühle an der Uferpromenade. Von hier gelangt man mit wenigen Schritten auf die östlich davon liegende Plaka, dahinter beginnen die engen verwinkelten Gassen der Altstadt. Auf einem kleinen Hügel ist das Kastro-Viertel, hier liegt das alte fränkische Fort, es wurde zu Zeiten des Herzogtums Naxos von den Venezianern bewohnt. Sie hatten es sich mit der Beschaffung der Baustoffe einfach gemacht, ein Apollo-Tempel diente als Steinbruch.

Die Häuser hinter der Platia sind zum Großteil im typisch kykladischen Stil erbaut, ihre Fassaden erstrahlen in glänzendem Weiß. Davon abweichend sind einige in venezianischer Zeit erbauten Häuser, sie haben Balkone, ihre Fassaden sind in den Farben rosa, hellblau oder gelb gehalten. Der Name der Hauptsehenswürdigkeit von Parikia bedeutet "Kirche der 100 Türen". Sie steht etwa 400 Meter vom Hafen entfernt. Die ältesten Teile des Bauwerkes stammen aus dem 4. Jahrhundert. Die Kirche wurde aber erst im 6. Jahrhundert erbaut und wurde mehrfach umgebaut.


Nicht sehr weit von Naousa kann man entweder mit den örtlichen Verkehrsmitteln oder mit einem Mietwagen sehr schöne Strände erreichen. Der "Monastiri"-Strand befindet sich ca. 4 Km nördlich von Naoussa hinter dem Ort Kolimphitres entfernt. Er gehört zu den schönsten Stränden auf Paros und ist in der Hauptsaison gut besucht. Aber auch in "Kolimpithres" kann man einen schönen Platz an einem der flachen Felsen mit Sandbuchten finden. Dort befinden sich mehrere Cafes und Tavernen, an denen zwischendurch einen griechischen "Meze" oder sein Mittagessen geniessen kann. Auch um das Dorf Santa Maria im Osten findet man wunderschöne Strände. Während der Hauptsaison kann man die Strände mit kleinen Fähren oder mit  Wassertaxis schnell erreichen. Einer der schönsten Strände auf Paros, ist "Chrissi Akti" (Golden Beach) kurz vor Drios im Südosten der Insel (ca. in nur 20 Minuten mit einem Auto erreichbar).